Die Venus - Der Planet der Liebe

Die Venus, der Planet der Liebe (dieser Artikel ist erschienen am 8. Mai auf www.ViGeno.de, Impulse fürs Leben

 

 

 

Von der Venusblume, der 5er-Struktur und dem „Goldenen Schnitt“

          5er-Struktur in einem Apfel

 

 

 

Vor einigen Wochen leitete ich meinen Workshop „Heilung in der Neuen Zeit“, und wie in all meinen Angeboten steht immer die Herzöffnung und die bedingungslose Liebe im Vordergrund – die wichtigsten Aspekte, um Heilung zu erlangen!

 

 

Ich hatte u.a. für diesen Tag meinen Lieblingsplaneten, die Venus, eingeladen und wir durften eintauchen in die Energie der sanften Liebe, der von IHR ausgeht. Von diesem Planten, der zugehörigen Venusblume, der 5er-Struktur und vom „Goldenen Schnitt“ möchte ich heute schwärmen und berichten.

 

 

Es ist immer wieder erstaunlich und großartig zu sehen, wie alles miteinander harmoniert und verwoben ist. Unsere Natur wirkt perfekt! Vorstellen möchte ich heute dazu ein wunderbares Liebes-Symbol, die sogenannte Venus-Blume, die eine interessante Entstehungsgeschichte in sich trägt – für mich ein Grund zu verstehen, warum die Venus so unglaublich viel Liebes-Energie auf unsere Erde transportiert. Wie entsteht diese wundervolle Blütenform unserer „Blume der LIEBE“?

 

Die Venus ist der Planet, welcher mit seiner Umlaufbahn der Erde am nächsten steht. Zeichnet man eine Linie von der Erde zur Venus, während diese beiden Planeten um die Sonne kreisen, ergibt sich daraus eine wunderbare Blumenstruktur. Immer wieder kommt die Venus der Erde besonders nahe, sie begleitet als liebevolle Schwester unseren Planeten. Es kommt demnach immer wieder zu einem „liebevollen Treffen“, einer sogenannten „unteren Venuskonjunktion“ (Sonne, Venus und Erde stehen auf einer Linie, alle 583 Tage), die an immer denselben 5 Positionen stattfindet. Sie bilden über einen Zeitraum vom 8 Jahren (die Venus wandert 13 Jahre, weil sie dichter an der Sonne kreist) ein exaktes Pentagramm, einen 5-zackigen Stern (es ist übrigens der einzige regelmäßige Stern) und eben auch die 5-blättrige Venus-Blume: Die Venus-Blume hat eine starke Liebeskraft und fördert die Herzenswärme, Selbstliebe sowie die Harmonie.

 

Die Zahl 5 ist die Zahl der Venus und der weiblichen Urkraft zugeordnet. Aus diesem Grund sprechen wir wahrscheinlich auch von „IHR“ und nicht von „IHM“. Auch die Zahlen 8 und 13 spielen eine große Rolle in der Verbindung zur Venus (Siehe auch Fibonacci-Spirale und Zahlenfolge 5, 8, 13). Es kommt in Zeiten der „Treffen mit Erde und Venus“ zu einem sogenannten venusischen Download; dann ist der Ausstoß von elektromagnetischen (Liebes)-Teilchen etwa 600 Mal höher und wir spüren diese Liebesenergie auf der Erde sehr deutlich und können uns diese zunutze machen!

 

Die Venus-Blume ist ein Impulsgeber für die Verbindung zu unserer Mutter Erde. Wir können sie nutzen, um in die Einheit, in das EINSSEIN zurückzukehren. Es ist an der Zeit, die Verbindung zur Mutter Erde wieder bewusst in unserem Herzen zu integrieren – wir dürfen unsere Erde als Wesen betrachten – in der einheitlichen Verbindung zu ihr werden wir wieder in der Lage sein, im Sinne unserer Seelenpläne zu leben und zu handeln.

 

Leider ist in den letzten Jahrtausenden die Verbindung zur Erde mehr und mehr verloren gegangen. Das beschreibt u. a. die Dualität; die Veränderungen auf unserem Planeten sind sehr deutlich. Die Erdenbewohner sind jetzt aufgerufen, diese Dualität nach und nach zu transformieren – zurück zu finden zur Quelle, zur Wirklichkeit: zur bedingungslosen Liebe!

 

Das aktuelle Aufstiegsgeschehen der Erde, welches jetzt schon vor fast 30 Jahren begann, zeigt den Menschen sehr extrem, dass wir Menschen viele Veränderungen vornehmen sollten, um der Erde und dem Leben auf ihr wieder mehr Beachtung und Achtsamkeit zu schenken! Nur so wird auch in den folgenden Jahrzehnten, Jahrhunderten, Jahrtausenden ein friedvolles und harmonisches Leben auf und mit ihr möglich sein.

 

Beim Nachzeichnen des Venus-Symbols stellen wir eine in sich geschlossene Bewegung und damit ein Symbol der „Vollkommenheit“ fest. Es verbindet uns mit der liebevollen Urkraft der Urmutter Erde und es vereinigen sich der weibliche und männliche Pol. Wir sind aufgerufen, uns wieder liebevoll der Erde zuzuwenden, damit wir in Einklang mit ihr gehen. So werden wir liebevoll die Veränderungen auf unserer Erde mitgestalten und tragen. Dieses fängt bei jedem selbst an. Wir dürfen aufhören, stets ANDERE für die manchmal sehr schmerzvollen Transformationen in uns und auf unserer Erde, verantwortlich zu machen.

 

Die Venus-Blume ist in der Heiligen Geometrie eine Darstellung des „Goldenen Schnitts“.

 

Wir kommen zurück zur 5er-Struktur: diese Struktur (Pentagramm) ist das Sinnbild für die Beziehung zur Venus und gleichzeitig auch Sinnbild des Menschen.

 

 

Hier kommt Leonardo da Vinci ins Spiel: mit seiner bekannten Skizze der „Proportion des Menschen“, stellt er den sogenannten „Goldenen Schnitt“ dar. Dieser „Goldene Schnitt“ spiegelt sich in jedem biologischen Leben wider. Alle Formen, die den „Goldenen Schnitt“ (die 5er-Struktur) in sich tragen, erzeugen ein Gefühl von Geborgenheit und Harmonie, sie öffnen das Herz; dieses ist besonders bei der Venus-Blume der Fall. Weitere Beispiele hierfür sind in einem Apfel oder in einer Rose zu finden. Um dieses zu erkennen, müssen wir in das Innerste schauen (z. B. den Apfel quer durchschneiden)… in den Kern, in das Herz: dorthin, wo auch im Allgemeinen immer die Wahrheit zu finden ist (siehe Foto oben)

 

Der „Goldene Schnitt“ tritt in der Natur und besonders in unserem Körper überall auf. Darstellungen und Objekte, die im „Goldenen Schnitt“ proportioniert sind,  setzen Heilungsimpulse frei.

 

Die Liebe zu uns und zu allem was ist, ist der einzige Schlüssel, um Dinge zu wandeln – also bedienen wir uns der Natur, die uns so viele Möglichkeiten und Impulse bietet, diese LIEBE in uns hinein zu atmen, um damit ein heilendes Bewusstseinsfeld um uns herum zu erschaffen.

 

 

Mein Tipp:

Halte für einen Moment inne und schließe deine Augen – atme tief in dein Herz – komme ganz bei dir an – fühle die Ruhe.

 

Verbinde dich jetzt gedanklich mit dem Symbol der Venus-Blume (Foto). Stelle dir vor, wie sie sich mit dir und deinen Zellen verbindet. Spüre die Liebe, die jetzt in dein Herz-Chakra strömt. Deine Atmung lässt diese Liebe in all deine Zellen fließen. Bei der nächsten Ausatmung gehe in die Dankbarkeit für alles, was IST. Kehre jetzt in dein Tagesbewusstsein zurück und spüre die Veränderung in dir!

 

 

Ich wünsche dir die „Venus auf Erden“ und die LIEBE, die mehr und mehr in dir erstrahlen wird.

Vielleicht geht dein nächster Ausflug ja auf die VENUS?!

 

 

 

Licht, Liebe und Herzensgrüße

 

Eure Angela Mira’Elena Eggert

 

Für weitere Infos über dieses Thema empfehle ich die Seite:  www.wernerneuner.de

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

AKTUELLES:

FÜR DICH

VORMERKEN:

Tages-Seminar "Quantenheilung - Entfalte dein gesamtes Potenzial"!

In diesem Seminar erlernst du die einfache und kraftvolle 2-Punkt-Methode, um Türen zu öffnen!

nächster Termin am:

Samstag, 11.11.2017, 10-17 Uhr in Rendsburg.

Lerne mich und die 2-Punkt-Methode  kennen in der Verbindung mit meiner Heilkraft und Hellsicht in einer  Kurzbehandlung auf der MESSE in Eckernförde am 20./21.10.2017!

Gleich anmelden, die Plätze sind begrenzt!

 HIER:

Einzelsitzung/Heil-behandlung: Warum ICH?!

Hier bekommst du mehr Infos und in einer 10-minütige Gratis-Erstberatung lernst du mich kennen! Klick: